AGB Creators


BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

für die Nutzung des Internetportals Lady of Sunshine als „Creator“
Für die Nutzung von Lady of Sunshine als Creator gelten ergänzend zu den ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Nutzung des Internetportals Lady of Sunshine die nachfolgenden Bestimmungen:

§ 1 Geltungsbereich; Änderung
1.
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Anbieter und seinen Vertragspartnern hinsichtlich der Nutzung von Lady of Sunshine als Creator, auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Maßgeblich ist deren jeweils aktuelle Fassung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Creators werden – selbst bei Kenntnis des Anbieters – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich und in Textform zugestimmt.

2.
Im Falle von Änderungen dieser Geschäftsbedingungen wird der Anbieter den Creator hierüber im Einzelnen rechtzeitig informieren. Die geänderten Geschäftsbedingungen gelten vom Creator als akzeptiert, wenn er nicht innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Mitteilung der Änderungen gegenüber dem Anbieter in Textform widerspricht.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages; Kündigung
1.
Voraussetzung für die Nutzung von Lady of Sunshine auch als Creator ist die wahrheitsgemäße und vollständige Angabe der vom Anbieter im Rahmen der Anmeldung als Creator in dem hierfür vorgesehenen Formular ergänzend abgefragten Daten des Nutzers.

Der Creator muss hierbei zu seiner Identifikation u.a. einen sog. „tagesaktuellen ID-Shot“ hinterlegen, d.h. ein Foto von sich mit seinem gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie mit einem Zettel, auf dem Lady of Sunshine, der von ihm gewählte Benutzername und das aktuelle Datum stehen.

2.
Über die Zulassung der Anmeldung eines Creators entscheidet ausschließlich der Anbieter. Ein Anspruch auf Zulassung zur Nutzung von Lady of Sunshine als Creator besteht nicht.

3.
Mit Abschluss der Anmeldung als Creator und der Akzeptanz der vorliegenden Geschäftsbedingungen – online per Mausklick in der dafür vorgesehenen Check-Box – gibt der Nutzer sein Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die Nutzung von Lady of Sunshine auch als Creator und der damit in Zusammenhang stehenden Dienste ab. Der Nutzer erhält zeitnah nach Abschluss seiner Anmeldung als Creator eine E-Mail-Mitteilung des Anbieters, die den Eingang seiner Daten und im Regelfall den Vertragsschluss bestätigt (die Annahme des Angebotes).

4.
Beide Parteien – Anbieter und Creator – können den entsprechenden, auf unbestimmte Zeit geschlossenen Vertrag über die Nutzung von Lady of Sunshine als Creator jederzeit ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Mitteilung (Textform ausreichend) an die jeweils andere Partei ordentlich kündigen.

Das Vertragsverhältnis zwischen Anbieter und Creator endet im Falle einer ordentlichen Kündigung mit Ende des Zeitraums, zu dem das Abonnement des letzten Followers des Creators frühestens enden könnte, spätestens also 30 Tage nach Kündigung durch den Creator.

5.
Ab dem Zeitpunkt seiner Kündigung können keinen neuen Follower mehr Inhalte des Creators kostenpflichtig abonnieren. Das Anbieten von kostenpflichtigen Inhalten im Einzelabruf ist dem Creator bis zum Beendigungszeitpunkt gemäß vorstehender Ziffer 4 möglich.

6.
Sollte zum Kündigungszeitpunkt kein Follower mehr die Inhalte des Creatos abonniert haben, wird die Kündigung sofort wirksam.

7.
Die Kündigung, gleich von welcher Partei, ist gleichzeitig als Kündigung auch des normalen Accounts des Nutzers zu verstehen.

8.
Mit Wirksamwerden der Kündigung (siehe Ziffer 4 Absatz 2 und Ziffer 6) werden der Account und die Inhalte des Creators auf Lady of Sunshine vollständig und endgültig gelöscht.

§ 3 Pornografische und jugendgefährdende Inhalte
1.
Creator sind auch berechtigt, pornografische und jugendgefährdende Inhalte auf Lady of Sunshine hochzuladen und zu veröffentlichen.

2.
Die erforderliche Prüfung der Volljährigkeit, die Altersverifikation (AVS), der Follower des Creators erfolgt im Falle der Veröffentlichung pornografischer und jugendgefährdender Inhalte durch den Anbieter auf dessen Kosten.

3.
Der Creator hat den Anbieter vor Veröffentlichung derartiger Inhalte hierüber zu informieren, damit dieser vorab eine entsprechende Einstufung und Kennzeichnung vornehmen sowie die erforderliche AVS der Nutzung durch die Follower vorschalten kann. Zusätzlich hat der Creator bei dem Hochladen / Posten von Inhalten über die dortige Angabe “Nicht jugendfrei” den Beitrag ebenfalls als als solches zu kennzeichnen.

§ 4 Löschung von Inhalten
1.
Der Creator kann von ihm auf Lady of Sunshine veröffentlichte Inhalte selbständig lediglich innerhalb von 30 Minuten nach dem Hochladen ganz oder teilweise von der Webseite des Anbieters löschen. Ansonsten erfolgt die Löschung ausschließlich durch den technischen Support des Anbieters, den der Creator per E-Mail an info@ladyofsunshine.de  oder telefonisch unter +49(0)30 21600777 erreichen kann.

2.
Mit der Löschung von Inhalten des Creators ist es dem Anbieter untersagt, diese weiterhin zum entgeltlichen Erwerb durch Follower anzubieten. Bereits von Followern erworbene Inhalte stehen diesen auch nach Beendigung zur Verfügung.

§ 5 Vertragsstrafe
Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen eines der in § 6 Ziffer 1 und 2 der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetportals Lady of Sunshine” normierten Verbote sowie auch im Falle einer Veröffentlichung pornografischer und jugendgefährdender Inhalte ohne vorherige Information des Anbieters (siehe § 3 Ziffer 3 dieser Besonderen Geschäftsbedingungen), verwirkt der Creator – unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhangs – eine an den Anbieter zu zahlende Vertragsstrafe, deren Höhe vom Anbieter nach billigem Ermessen festgesetzt und deren Angemessenheit im Zweifelsfalle vom zuständigen Gericht überprüft werden kann.

§ 6 Vertragsbeziehung; Preise; Provisionen; Abrechnung
1.
Der Creator ist in rechtlicher Hinsicht nicht Anbieter oder Verkäufer des von ihm auf Lady of Sunshine hochgeladenen und veröffentlichten Contents. Der Creator gestattet dem Anbieter insofern ausdrücklich, diese Inhalte den Followern des Creators auf Lady of Sunshine im eigenen Namen und auf eigene Rechnung entgeltlich zum Erwerb anzubieten (vgl. § 5 Ziffer 1 der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetportals Lady of Sunshine“).

2.
Ungeachtet vorstehender Regelung ist der Creator berechtigt, die Gebühr für das Abonnement seiner Inhalte (Zeitraum jeweils 30 Tage) und/oder ggf. den Preis von einzelnen Inhalten, den sein Follower auf Lady of Sunshine für einen Zugang zu dem Profil des Creators oder auch nur für einzelne Inhalte zu entrichten hat, selbst, ggf. innerhalb vom Anbieter gesetzter Grenzen, festzulegen.

3.
Für jeden Follower kostenpflichtiger Inhalte entsteht dem Creator ein Provisionsanspruch gegen den Anbieter. Dieser beträgt 80% der vom Creator selbst festgelegten Nettopreise für den 30-Tages-Zugang zu seinem Profil bzw. der Einzelpreise von Inhalten.

4.
Etwaige Abrechnungs- oder sonstige Kosten des Anbieters in unmittelbarem Zusammenhang mit den Verträgen des Anbieters mit den Followern des Creators, wie z.B. Kreditkartengebühren bei Zahlungen des Followers oder Kosten für etwaige Rückbuchungen von Zahlungen des Followers (Stornokosten), sind von den Provisionen des Creators in Abzug zu bringen.

5.
Sollte der Creator trotz laufender Abonnements seiner Follower sämtliche Inhalte von seiner Fanseite löschen bzw. löschen lassen wollen (siehe § 4 Ziffer 1), so verliert er für die zu diesem Zeitpunkt noch laufenden Abonnements seiner Follower den Vergütungsanspruch.

6.
Der Anbieter führt eine Auswertung, die der Creator in seinem persönlichen Zugangsbereich unter dem Menüpunkt Dashboard / Statistiken jederzeit einsehen kann. In dieser Auswertung sind neben der Anzahl der Follower und der abgerufenen kostenpflichtigen Inhalte insbesondere auch die auf den Creator entfallenden Provisionen, Kosten, Stornos etc. aufgeführt.

Auf Grundlage dieser Auswertung erhält der Creator vom Anbieter monatlich bis spätestens den 15. des jeweiligen Folgemonats eine Abrechnung der auf ihn entfallenden Provisionen. Die Auszahlung der sich so ergebenden Beträge erfolgt binnen gleicher Frist, sofern diese EUR 25,00 übersteigen. Sollte der Provisionsanspruch des Creators in einem Monat die Grenze von EUR 25,00 unterschreiten, wird dieser in den nächsten Monat vorgetragen und in dem Monat mit ausgezahlt, in dem die Grenze von EUR 25,00 überschritten wird.

7.
Der Creator hat im Rahmen seiner Anmeldung für diesen Bereich anzugeben, ob er in Deutschland vorsteuerabzugsberechtigt ist und dafür gegenüber dem Anbieter einen geeigneten Nachweis zu liefern. Ist dies der Fall, verstehen sich die Provisionen zzgl. der entsprechenden Umsatzsteuer.

8.
Der Creator ist für die Versteuerung der über Lady of Sunshine erwirtschafteten Provisionen und die Abführung etwaiger darauf entfallender Umsatzsteuern und sonstigen Steuern (Gewerbesteuer, Einkommensteuer etc.) allein verantwortlich.

§ 7 Kein Widerrufsrecht
Der Creator erklärt gegenüber dem Anbieter ausdrücklich, dass er als Nutzer von Lady of Sunshine in der Funktion als Creator, der für seine dort von ihm hochgeladenen und veröffentlichten Inhalte vom Anbieter Provisionen für jeden seiner Follower von Lady of Sunshine erhält, kein Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist.

Ein gesetzliches Widerrufsrecht zu Gunsten des Creators besteht insofern nicht.

§ 8 Newsletter
1.
Der registrierte Creator erhält als Bestandskunde vom Anbieter per E-Mail an die von ihm im Rahmen des Vertragsschlusses angegebene bzw. ggf. später aktualisierte E-Mail-Adresse regelmäßig Infos, Neuigkeiten etc., dies ausschließlich betreffend das Leistungsangebot von Lady of Sunshine.

2.
Der Creator kann dem Erhalt des Newsletters jederzeit und ohne Angabe von Gründen widersprechen. Der Widerspruch ist zu richten per E-Mail an: info@ladyofSunshine.de



oder über die in jedem Newsletter hierfür extra vorgesehene Verlinkung.

Gerichtsstand Berlin Stand: 09.02.2021